plakat geschichtswettbewerb 2022Liebe Schülerin, lieber Schüler,

fast pünktlich mit dem neuen Schuljahr startete am 1. September der neue Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten. Dieses Mal geht es um das vielfältige und spannende Thema „Mehr als ein Dach über dem Kopf. Wohnen hat Geschichte“. Egal ob aus der Steinzeit, der Antike, dem Mittelalter oder der neuesten Geschichte – das Schöne ist, dass sich das Thema aus jeder Epoche heraus betrachten lässt.

Wenn du…

  • … dich für Geschichte interessierst und etwas mehr zu deinem Wohnort, Gießen oder deiner Familiengeschichte herausfinden möchtest,
  • … gerne mit schriftlichen, bildlichen oder gegenständlichen Quellen arbeitest,
  • … alleine, zu zweit oder in einer Kleingruppe intensiv an einem historischen Thema forschen möchtest,

dann solltest du jetzt in deine ISERV-E-Mails schauen, dort findest du alle weiteren Informationen

Gießen (bcz). In der vergangenen Woche wurde Antje Mühlhans mit einer emotionalen und würdevollen Feier in den Ruhestand verabschiedet. Jedoch wird es dieses Mal keine längere Vakanz im Leitungsbereich des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums geben. Mühlhans’ Nachfolgerin als Schulleiterin steht schon fest: Annette Pfannmüller.

29443655 giloka 2507 pfannmueller 4c 1mMHSie ist in Wallernhausen (Wetterau) aufgewachsen, hat in Gießen studiert und begann ihre Lehrerkarriere in der Liebigschule als Referendarin. An der »Lio« ist sie vielen noch unter dem Nachnamen »Richter« bekannt. Später wechselte sie zum Staatlichen Schulamt.

2016 übernahm sie die Leitung der Weidig-Schule in Butzbach und wird zum 1. August zum LLG wechseln. »Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben«, sagte sie und wünschte ihrer Vorgängerin alles Gute.

Mühlhans war sichtlich erleichtert, dass die Nachfolgeentscheidung zügig getroffen wurde, und wünschte »der Neuen« viel Erfolg.

Die Neu-Ruheständlerin weiß, was eine längere Vakanz in der Schulleitung bedeutet. Denn bevor sie endgültig zur Leiterin des LLG ernannt wurde, musste sie drei Jahre das Amt der Stellvertreterin und das der Schulleiterin ausfüllen: »Das kostet Kraft.«

Gießener Anzeiger, 24.7.2022

Gießen (red). Die Tanz-AG des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums unter Leitung von Sandra Rupprecht freute sich über sehr gute Ergebnisse beim »Jugend trainiert für Olympia«-Landesentscheid Tanz in Königstein. Am Start waren insgesamt sieben Paare des LLG, die im Langsamen Walzer, Quickstep, Cha-Cha-Cha und Jive ihr Können zeigten.

29315405 giloka 0607 jcs tanz 070 4c 3a7aIn der Wettkampfklasse II stellten sich drei Paare der Konkurrenz, alle Tänzer meisterten die Vorrunde souverän. Niklas David Lenz und Yi Rui Woo erreichten sogar das Semifinale und landeten schließlich auf Platz zehn von insgesamt 48 Paaren. Zoe Musick und Anna-Sophie Weber erreichten Platz 34, Kilian Rudolph und Leonie Wolf Platz 25. In der Gesamtwertung landete die WK-II-Gruppe auf Rang sieben. In der Wettkampfklasse I erreichten Niclas Weigand und Nele Weber Platz 15, Saskia Mocha und Johanna Schwan Platz 14.

Gregor Heuer und Franziska Marleen Ewald, die es neben Tim Felix Becker und Carlotta Roeb auch in die erste Zwischenrunde schafften, erreichten Platz zwölf. Das Paar Becker/Roeb schaffte den Einzug ins Finale und wurde am Ende Zweiter von 17 Paaren. Für die Team-Gesamtwertung bedeutete dies Rang drei.

Gießener Anzeiger, 6.7.22

Eltern zur Unterstützung der Bibliothek dringend gesucht!

Bibliothek

Digitale Endgeräte - Bestellungen jetzt für neue 9

iPadatSchool

NEU: Hygiene-Regeln 10.0

Ab dem 2. Mai gelten am LLG die neuen Hygiene-Regeln des Kultusministeriums.

(26.04.2022)