Jugend forscht 2024 – Regionalsieg Chemie für das LLG

IMG 8432mint ecsmAm 23. Februar 2024 fand der Regionalwettbewerb Jugend forscht Hessen Mitte in den Räumlichkeiten der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Gießen statt. Für die beiden Teams des Landgraf-Ludwigs-Gymnasium wurde dies ein erfolgreicher Tag.

Alina Frohwerk (Klasse 8e) präsentierte ihre Arbeit mit dem Titel „Es gibt für alles eine „Lösung“, im Rahmen derer sie sich experimentell mit der Untersuchung der „Löslichkeit“ von Kaffeefett mit verschiedenen Alltagschemikalien beschäftigte.

IMG 8434Die Arbeit wurde inspiriert durch einen Vorfall mit einem LKW auf der Autobahn A7 im Januar vorigen Jahres. Der LKW hatte große Mengen an Kaffeefett verloren hatte, was aufwändige und mehrtägige Reinigungsarbeiten auf der Fahrbahn erforderlich machte. Alinas Testreihen zur Bindung von Kaffeefett-Verschmutzungen wurde mit dem 2. Preis (Jugend experimentiert) in der Sparte Chemie ausgezeichnet.

Angelina Schaum und Johannes Ulrich (Q2) stellten ihre Arbeit mit dem Titel „Hilft es Tieren sauer zu sein? Die schleichende Wirkung der sauren Hydrolyse“ vor.

In den letzten Jahren wird die Verschmutzung unserer Umwelt durch Kunststoffe und Mikroplastik immer mehr zum Thema. Gleichzeitig werden auch immer mehr sogenannte Biokunststoffe eingesetzt. Diese sind grundsätzlich biologisch abbaubar und können Mikroorganismen als Nahrungsquelle dienen. Viele Kunststoffe gelangen auch über die Nahrung in den Körper von Lebewesen. Angelina und Johannes untersuchten im Rahmen ihrer Arbeit den Einfluss des sauren Milieus im Magen von Tieren auf die Zersetzung von Polymilchsäure-Kunststoff. In aufwändiger Kleinarbeit stellten Sie geeignete Proben her und verfolgten den Abbau des Polymers bei verschiedenen pH-Werten bei 38 °C im Wärmeschrank über mehrere Wochen. Im Jurygespräch konnten sie zudem die Hintergründe ihrer Forschungsarbeiten und ihre Schlussfolgerungen überzeugend darlegen sowie mögliche weitere Untersuchungsschritte erläutern.

Angelina und Johannes wurden aufgrund ihrer klaren wissenschaftlichen Herangehensweise und ihrer sorgfältigen Umsetzung mit dem 1. Preis (Jugend forscht) in der Sparte Chemie ausgezeichnet. Die Arbeit qualifizierte beide zur Teilnahme am Landeswettbewerb, der Ende März in Darmstadt stattfindet.

Zusätzlich wurde die Chemielehrerin Yvonne Walter durch die Jugend forscht-Jury mit Betreuerpreis ausgezeichnet.

Die Schulgemeinde des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums gratuliert herzlich und drückt den Daumen für das Landesfinale.

Matthias Storck

Demnächst am LLG

18 Apr. 2024 , 9:35 - 11:10, Känguru-Wettbewerb
Hochbegabung logo IMG 7742 Logo JugendDebattiert jugend forscht logo schulegesundlogo COMENIUS logo rbg Tanzsport

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.