Reihenweise persönliche Bestleistungen beim Landesentscheid

Beim hessischen Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ in der Leichtathletik konnte sich das LLG-Team der Wettkampfklasse 2 in zahlreichen Disziplinen im Vergleich zum regionalen Wettbewerb nochmals steigern. Angesichts der starken Konkurrenz holten die zehn LLG-Athleten im Stadion von Gelnhausen alles aus sich heraus und belegten schlussendlich einen respektablen 5. Platz von acht Mannschaften.

IMG 20230705 WA0001Über gleich drei persönliche Rekorde konnte sich zum Beispiel Benedikt Kowalsky freuen, der mit 1,60 Metern im Hochsprung, 34,16 Metern im Speerwurf und 2,17 Minuten über 800 Meter einen tollen Wettkampf bestritt. Auch sein zwei Jahre jüngerer Bruder Jonathan schaffte es, sein Hochsprungergebnis durch exzellente Technik auf 1,48 m zu steigern. Im Kugelstoßen knackte Sebastian Kummer erstmalig die 11-Meter- und Teamkollege Louis Staszyk die 10-Meter-Marke. Auch der Jüngste des Kugelstoß-Trios, Ian Caulton, konnte mit 8,69 Metern sehr zufrieden sein. Im Weitsprung verbesserte Nic Pausch seine Leistung um ca. 20 Zentimeter auf 5,38 Meter und kam somit hinter Teamkollege Lasse Matheis (5,68m) in die Wertung. Lasse belegte außerdem mit 11,4 Sekunden über 100 Meter einen hervorragenden 3. Einzelplatz.

Breitensport-Tanzturnier in Rüsselsheim

Der TSC Rot-Weiß Rüsselsheim lud am vergangenen Wochenende zum 16-Plus-Pokal in die Großsporthalle in Rüsselsheim ein. Hier konnten Jugendliche bis 18 Jahren in allen Tanzsparten ihr Können zeigen. Der Samstag stand dabei ganz im Zeichen der Latein- und Standardturniere. Auch für Breitensportler gab es ein umfangreiches Angebot.

Acht Schülerinnen und Schüler des Landgraf-Ludwigs-Gymnasium nutzten diese Gelegenheit und nahmen an vier Turnieren in zwei Altersklassen teil. Zunächst wurden die Standardturniere (Langsamer Walzer, Tango und Quickstep) ausgetragen. In der Altersgruppe bis 15 Jahre starteten acht Paare. Alle acht Paare erreichten nach einer Vorrunde das Finale. Hier tanzten die beiden Paare des LLG, Kilian Rudolph und Marlene Havemann sowie Yi Rui Woo und Zoe Musick, souverän und schwungvoll. Mit allen gewonnenen Tänzen durften sich Kilian und Marlene über den Sieg dieses Turniers freuen, dicht gefolgt von Rui und Zoe auf dem zweiten Platz.IMG 6490

Von Paris nach Gießen

Seit dem 15.11.2022 ist die Französin Camille Lignierbei uns am LLG – viele von Euch haben sie sicher schon kennengelernt. Für die Homepage hat sie einen kurzen Erfahrungsbericht geschrieben – für Französischkönner auf Französischfür alle anderen gibt es die deutsche Übersetzung.

 

PNG Bild‘’Je m’appelle Camille, j’ai 20 ans et je viens de Paris. Effectivement, j’ai pris la décision de partir à l’étranger, afin de m’éclairer dans mon projet d’orientation. C’est une idée qui ne pouvait que m’enrichir personnellement et professionnellement. Beaucoup m’ont demandé : « Pourquoi l’Allemagne » ? 

Platz 1 in Hessen bei „Chemie mach mit!“

mint ecsmIMG 6244Alina Frohwerk erreicht den ersten Platz im hessischen Wettbewerb „Chemie mach mit!“. Die Siebtklässlerin Alina Frohwerk  überzeugte die Jury des Experimentalwettbewerbs für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in Hessen.

Alina führte die geforderten Experimente zum Thema „Magische Milch“ durch und dokumentierte und deutete ihre Beobachtungen so exakt und klar, dass sie mit Platz 1 hessenweit in der Kategorie „Frühstarter“ geehrt wurde.

Es gratulieren zum Erfolg (v.l.n.r.) Schulleiterin Annette Pfannmüller, die betreuende Chemielehrerin Dr. Sandra Lehr sowie Fachbereichsleiter Matthias Storck. 

Demnächst am LLG

18 Apr. 2024 , 9:35 - 11:10, Känguru-Wettbewerb
Hochbegabung logo IMG 7742 Logo JugendDebattiert jugend forscht logo schulegesundlogo COMENIUS logo rbg Tanzsport

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.