PanneEinmal die Hand aufs Herz: Haben Sie Geheimnisse? Und falls ja: Wer weiß alles davon? Die Antwort: keiner oder kaum einer, denn sonst wären es ja keine Geheimnisse. Und wahrscheinlich haben Sie sogar Geheimnisse, über die Sie wahrscheinlich niemals mit jemand anderem reden würden, vielleicht noch nicht einmal mit dem besten Freund oder der besten Freundin. Doch warum nicht? Was ist so schlimm daran? Haben Sie etwa eine Leiche im Keller, wie man so schön sagt? Etwas, das Ihnen peinlich ist oder wovon Sie genau wissen, dass Sie Schuld auf sich geladen haben und es deshalb lieber verschweigen? Jahrelang? Vielleicht sogar ein Leben lang?

Dann sind Sie in bester Gesellschaft mit den Personen unseres Theaterstücks „DIE PANNE“, das wir in Anlehnung an die gleichnamige Erzählung von Friedrich Dürrenmatt entwickelt haben.

Eine bunt durcheinandergewürfelte Gruppe von Menschen, die der Zufall zusammengebracht hat und in eine Gemeinschaft zwingt, aus der es so schnell kein Entkommen gibt – „ganz spielerisch“ natürlich, wie ihnen von ihren Gastgebern versichert wird, die ihr Leben damit verbracht haben, Recht und Unrecht voneinander zu trennen und Urteile zu fällen. Ganz sicher wird Ihnen das eine oder andere Geheimnis bekannt vorkommen – natürlich nur vom Erzählen oder von anderen, die sich nicht unter Kontrolle halten konnten. Haben Sie dazu eine Meinung? Oder innerlich sogar schon das eine oder andere Urteil gefällt? Dann sind Sie hier goldrichtig! Denn es geht im wahren Wortsinn um Selbst-Gerechtigkeit.

Neugierig geworden und Lust bekommen? Na dann: Unsere Aufführungen sind am

Donnerstag, dem 9. Februar 2023 und
Samstag, dem 11. Februar 2023
um jeweils 19.30 Uhr in der Aula E des LLG.
 
Der Kartenvorverkauf findet mittwochs und donnerstags in den großen Pausen im Foyer Haus A statt.

Rolf Bernhardt (Theater-AG des LLG)

In einer SV-Stunde des Mathematikleistungskurses von Frau Fügert kam die jährliche Frage des Wichtelns auf. Der Leistungskurs kam allerdings schnell zu dem Schluss, dass dieses Jahr kein Geld für den Kurs, sondern für einen guten Zweck ausgegeben werden sollte. Insbesondere die steigenden Preise in allen Lebensbereichen belasten vor allem die ärmeren Menschen der Bevölkerung zunehmend. Somit musste nur noch die richtige Spendenaktion gefunden werden. Nach einer erfolgreichen Spendenaktion in Zusammenarbeit mit der Tafel im vergangenen Jahr, lag es nicht fern, erneut zusammenzuarbeiten. Daher entschied sich der Kurs für die Aktion „Wunschbaum“, eine Kooperation der Tafel mit Galeria, J.H. Fuhr und der Sparkasse, bei der Kunden helfen können, Herzenswünsche für Kinder zu erfüllen, deren Familien nicht die Möglichkeiten haben, sie mit einem Weihnachtsgeschenk zu überraschen. Um möglichst viele Wünsche erfüllen zu können, öffnete der Matheleistungskurs die Spendenaktion für die Schüler*innen der Q1 und Q3 und Lehrer*innen.

So konnte ein Betrag von 545 Euro gesammelt werden. Der Kurs machte sich auf, die Herzenswünsche zu besorgen und bei der Tafel abzugeben. Gespendet wurden vor allem Kleidungsstücke, wie etwa Jacken, Pullover oder Schuhe, aber auch ein Schokolade und sogar ein Fahrrad. Wir danken allen Beteiligten für die Unterstützung und wünschen frohe Weihnachten!

Spende

Gießen (bac). Heroes - Helden, Heldenhaftigkeit - mit diesem Themenbereich beschäftigte sich das Darstellende Spiel des zehnten Jahrgangs des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums unter der Leitung ihres Lehrers Steven Schlömer. Die 24 Schüler und Schülerinnen erarbeiteten daraus die Performance »Heroes« und zeigten sie an zwei Abenden. In der Reduktion der Mittel lag die Stärke des Stückes.

Ganz in Schwarz gekleidet, als wesentliches Hilfsmittel genügten lange Papierstreifen, die sich - je nach Erfordernis - zu einem Fernrohr, einer Duschabtrennung oder einem Kleid verwandeln konnten.

Auf Sprache wurde weitgehend verzichtet, lediglich zu Beginn einer jeden Szene gab es eine kurze Erläuterung in Englisch, schließlich handelte es sich um die englische DS-Gruppe der Schule. Vertrauend auf die Ausdruckskraft ihrer Körper, schufen sie kleine, intensive und voneinander unabhängige Szenerien: Von Helden, die keine Helden sein wollen und doch zu ihnen werden. Von denjenigen, die unter der Dusche singen und sich damit in eine andere Welt hineindenken. Von denjenigen, die erst gemeinsam zu Helden werden können.

78646502 FF72 44D8 A265 BDFEC9DDBB10Die Palette war breit, die Ausdruckskraft enorm. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen konnte. Die Schulband rundete die Vorstellungen am Samstag und Sonntag rockig ab. Die Gruppe »Darstellendes Spiel« des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums zeigt ihre Performance zu »Heroes«. © Barbara Czernek

Gießener Allgemeine, 5.12.2022


 

Seite 1 von 99

Informationsabend Jg. 5 für Eltern

B49D89CA E691 4BC7 98C2 1A858ABF3709

Eltern zur Unterstützung der Bibliothek dringend gesucht!

Bibliothek

Digitale Endgeräte - Bestellungen jetzt für neue 9

iPadatSchool

Virtueller Rundgang

Virtueller Rundgang

Da es aufgrund der Corona-Lage derzeit nur schwer möglich ist, das LLG zu besuchen, laden wir Sie herzlich zu diesem virtuellen Rundgang an unsere Schule ein.

Viel Vergnügen!