Am vergangenen Wochenende konnte sich die Schulgemeinde des LLG in der E-Aula über eine mitreißende und hochklassige Kulturmischung freuen. Gemeinsam mit der DS-Aufführung von Heroes (Bericht folgt) spielten die Schulbands und sorgen gemeinsam mit der Theatergruppe für einen unterhaltsamen und eindrucksvollen Abend. Am Samstag spielte nach der DS-Aufführung die Sek1-Band, am Sonntag die Band der Sek-2.

DCE32AFD 9E3A 44DF 9032 C2F835EA82F1In der Sek 1 haben sich die Schülerinnen und Schüler eine wirklich eine wilde Mischung ausgesucht: Von Cro mit "Einmal um die Welt" über "Evil Eye" von Franz Ferdinand bis zu einer Raggae-Version von "Johnny B. Goode" von Peter-Tosh. Als Zugabe gab es eine Einstimmung in den 2. Advent mit Feliz Navidad. Die Gruppe spielt mit den beiden neuen Sängerinnen erst wenige Wochen zusammen. Umso beeindruckender waren die Leistungen und die Menge an Songs, die man bereits im Repertoire hatte. Kaya Bornbaum moderierte sehr humorvoll durch den Abend! 
Einige Mitglieder der Sek 2 Band sind bereits seit 2018 in der Schulband. Die Songauswahl der Gruppe zeigte sich klassisch und breit gefächert.

Mit "Hall of fame" von The Script wurde an das von der DS-Gruppe bearbeitete Thema „Helden“ angeknüpft. Anschließend gab es Songs von Michael Jackson, Queen, Elton John, Fleetwood Mac, usw. bis hin zu den Klassikern wie "Hit the road Jack" von Ray Charles. Hier haben Lorenz und Anastasia ein schönes Duett aufleben lassen. Als Zugabe bringt der Uptown Funk von Bruno Mars immer wieder gute Stimmung. Besonders war für uns natürlich, dass Louis - unser Schlagzeuger - leider erkrankt war, aber Lehramtsanwärterin Marina Liapati bravourös ausgeholfen hat.
Folgende Schülerinnen und Schüler haben mitgespielt: Sek 1: Ruben Buchholz, Maximilian Klusch, Gabi Brück, Kaya Bornbaum (alle 10d), Jonathan Thiel (7d), Kira Spaltner (10e) Saskia Vetterlein (6a). Sek 2: Jonathan Altmannsberger, Louis Fiedler, Lorenz Przybilla, Max Saul (alle E-Phase), Anastasia Ruppel (Q-Phase)

Sandmann oder Sandmännchen? Schöne Kindergeschichte oder düsteres Horrormärchen? - E.T.A. Hoffmanns Gruselerzählung „Der Sandmann“ fasziniert und erschreckt gleichermaßen - und hat im Kanon der Oberstufenliteratur im Deutschunterricht einen festen Platz. Das Frankfurter Theaterensemble Katakombe hat seine Bühnenversion des Stückes am vergangenen Freitag in der E-Aula des Landgraf-Ludwigs-Gymnasium aufgeführt und den Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 12 und 13 eine spannende und ideenreiche Interpretation des Hoffmann`schen Textes angeboten. Mit viel Spielfreude und Witz und einer vollkommen professionellen Performance erzählen sie die Geschichte des jungen Nathanael, der am Leben, an sich und seinem Schicksal scheitert und dem auch seine Freunde nicht helfen können.

  • IMG_8290
  • IMG_8313
  • IMG_8330
  • IMG_8339
  • IMG_8342

Plakat HeroesDer Kurs Darstellendes Spiel der Jgst.10 läd herzlich zu seinen Aufführung von ,,Heroes’’ am 3. und 4. Dezember jeweils um 19 Uhr in die E-Aula des LLG ein. Kostenlose Tickets können ab sofort in den großen Pause im Foyer Haus A geholt werden. 

Info zur Stück-Entwicklung:

Im letzten halben Jahr haben wir uns in unserem Kurs inhaltlich mit dem Thema „heldenhaftes“ auseinandergesetzt. Uns interessierten hierbei die Fragen, was HeldInnen überhaupt ausmacht und was sie können oder tun müssen, um ein Held oder eine Heldin zu sein? Sind HeldInnen nur diejenigen, die im engen Kostüm durch die Gegend fliegen und mit krassen Martial Arts Moves gegen das Böse kämpfen? Ist das Heldenhafte etwas Einzigartiges, Exklusives oder schlummert in jedem von uns auch ein kleiner Held oder eine Heldin? Brauchen wir überhaupt noch HeldInnen in unserer Welt?
In der Auseinandersetzung mit diesen Fragen haben wir zunächst versucht unsere Gedanken und Ideen in bewegte Bilder, ohne Sprache zu fassen. Ursprünglich wollten wir diese Bilder dann in einem weiteren Schritt auch mit Text füllen, bemerkten jedoch im Laufe des Prozesses, dass die Bilder Aussagekraft genug haben und wir mit Bewegung, Tanz und Musik unseren heldenhaften Geschichten genügend Leben verleihen. Zusätzlich wurde uns klar, dass wir ohne Textbausteine eine universalere „Heldensprache’‘ sprechen, auch wenn die einzelnen Szenen kurz auf Englisch eingeleitet werden.
Mit der Zeit ist also unsere Heroes-Collage verschiedener großer und kleiner Geschichten entstanden; Geschichten von kämpferischen SuperheldInnen, selbst ernannten HeldInnen, LebensretterInnen, AlltagsheldInnen und HeldInnen, die zu solchen gemacht werden, ohne, dass sie es wirklich wollen.
Auf unsere ursprünglichen Fragen haben wir vielleicht keine allumfassenden Antworten gefunden...das war auch ehrlich gesagt gar nicht unser Ziel. Wir haben aber in unserer Arbeit ein Gefühl für Heldenhaftes und seine Bedeutung entwickelt. Wir hoffen, dass unsere Szenen auch im Zuschauer und der Zuschauerin die Fragen nach dem Heldenhaften und ihrer Bedeutung aufkommen lassen und sich vielleicht, wer weiß, ganz viele kleine und große HeldInnen unter Ihnen befinden, die nur auf Ihre neuen HeldInnentaten warten.

Wir freuen uns sehr, wenn zahlreich erschienen wird und verbleiben mit lieben Grüßen,

Der DS Kurs der Jgst. 10 und Herr Schlömer

Seite 1 von 97

Informationsabend Jg. 5 für Eltern

 

...
Donnerstag, 26. Januar 2023
20:00 - 21:00


(Hinweis: Die Veranstaltung ist ein Angebot für Eltern, die bei unserer Informationsveranstaltung "LLG erleben“ im November nicht anwesend sein konnten. Es werden die gleichen Informationen für Eltern wie bei „LLG erleben" mitgeteilt.)

...

Eltern zur Unterstützung der Bibliothek dringend gesucht!

Bibliothek

Digitale Endgeräte - Bestellungen jetzt für neue 9

iPadatSchool

Virtueller Rundgang

Virtueller Rundgang

Da es aufgrund der Corona-Lage derzeit nur schwer möglich ist, das LLG zu besuchen, laden wir Sie herzlich zu diesem virtuellen Rundgang an unsere Schule ein.

Viel Vergnügen!