Poetryslam am LLG: Lars Ruppel zur „Poesie-Begeisterungsshow“ am LLG Am vergangen Freitag erlebten die Zehntklässler des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums den Deutschunterricht mal auf eine komplett andere Art und Weise. Der Berufspoet und Slamer Lars Ruppel, heute wohnhaft in Berlin, ist in Mittelhessen alles andere als ein Unbekannter, ist er doch in der Wetterau aufgewachsen und hat in Butzbach am benachbarten Weidiggymnasium sein Abitur abgelegt. In Gießen kennt man ihn, da er schon viele Veranstaltungen im Stadttheater moderiert hat und zur ersten Garde der Poetryslam-Szene deutschlandweit gehört. Der prominente Künstler begeisterte die Schüler des LLG mit kreativen Wortspielen und gab Einblicke in seine eigene, dichterische Sozialisation. Aber er regte die Schülerinnen und Schüler auch zum Verfassen eigener Texte an und ermunterte sie dazu, ihr kreatives Potenzial zu entdecken. So entstand zum Beispiel ein „Hassgedicht an einen Pfosten“. „ Wenn man über das schreibt, was einem im Leben am wichtigsten ist, schreibt man am besten“, so Lars Ruppel als Empfehlung an die jungen Dichterinnen und Dichter, die nach zwei Stunden sichtlich erheitert und inspiriert die Schule ins Wochenende verließen und einen nicht alltäglichen Input in die Welt von Sprache und Lyrik gewinnen durften.

Seite 1 von 101

Eltern zur Unterstützung der Bibliothek dringend gesucht!

Bibliothek

Digitale Endgeräte - Bestellungen jetzt für neue 9

iPadatSchool

Virtueller Rundgang

Virtueller Rundgang

Da es aufgrund der Corona-Lage derzeit nur schwer möglich ist, das LLG zu besuchen, laden wir Sie herzlich zu diesem virtuellen Rundgang an unsere Schule ein.

Viel Vergnügen!